Broadcasting ist heute für jedermann möglich

Professional Broadcasting war früher nur Sendeanstalten möglich. Dank des schnellen Internets mit DSL ist es heute auch Privatpersonen möglich, ohne allzugroße Kosten eine eigene private Rundfunksendung zu betreiben. Für einen Radiosender aus dem Hobbykeller braucht man vom Equipment her nicht viel, den PC und den DSL Anschluss hat man schon, dazu ein gutes Mikrophon oder ein Headset, einen Account bei einem ShoutCast-Hoster und Winamp mit einem Shoutcast Radio DSP Plug-in und schon kann man Professional Broadcasting betreiben..

Neben diesem technischen Zubehör braucht es aber auch eine gute Idee für das Programm und vorab auch eine gehörige Portion an Überlegungen, wann, wie oft , wie lange so eine Sendung laufen soll, welchen Zuhörer man ansprechen will und auch den rechtlichen Hintergrund bezüglich der GEMA.

Aber auch das Broadcasting Video ist im Hobbybereich am kommen. Man denke nur an Youtube oder MyVideo. Bei manchem könnte diese Leideschaft auch in einem späteren Beruf enden.

Kommentar abgeben

Sie müssen sich anmelden, damit Sie Kommentare abgeben können.